Elektroautomobil | Der Podcast zur Elektromobilität.

Elektroautos, Elektrozweiräder und Urban Mobility
Auf der IAA Mobility sollten dieses Jahr nicht nur die großen Autos im Fokus stehen, sondern auch andere, kleinere Mobilitätsformen. Daher stellen wir in dieser Podcast-Episode abseits klassischer Pkws die heimlichen Stars der Messe vor.
Bei den Leichtfahrzeugen sprechen wir über den Microlino, den City Transformer CT1 und den XEV Yoyo. Bei den Zweirädern schauen wir uns die Studien von BMW an und stellen das Moped-Line-up von Segway-Ninebot vor. Zum Abschluss stellen wir ein interessantes Lastenrad-Konzept vor, das u. a. von Polestar entwickelt wurde. Die Episode beenden wir mit einem Resümee der ersten IAA Mobility in München.
Alle IAA-Neuheiten stellen wir in der kommenden Ausgabe 05/2021 der Elektroautomobil vor, die ab 07. Oktober 2021 erhältlich ist. Außerdem haben wir online schon über die folgenden Fahrzeuge berichtet:

Der Microlino kommt mit drei Batterieoptionen (6 kWh, 10,5 kWh und 14 kWh) und drei Ausstattungsniveaus (Urban, Dolce, Competizione). In (Süd-)Deutschland soll der Microlino im Frühling kommenden Jahres erhältlich sein.
  
Der City Transformer CT1 ist ein Leichtfahrzeug, das für Geschwindigkeiten oberhalb von 45 km/h die Spurweite vergrößern kann, was ein stabilieres Fahrverhalten zur Folge hat. Für die Stadt und zum Parken verschmälert sich der CT1 auf nur einen Meter Breite. Der Zweisitzer soll ab 2024 in Serie produziert werden.
  
Der XEV Yoyo ist ein italienisch-chinesischen Leichtfahrzeug, das bereits in Italien erhältlich ist. Einige der Karosserie- und Innenraumteile stammen aus dem 3D-Drucker, doch die Grundkosntruktion besteht aus Stahl. Als weiteren Clou verfügt der XEV Yoyo über drei wechselbare Akkupakete. Der XEV Yoyo soll auch im Carsharing eingesetzt werden.
 
BMW und BMW Motorrad haben gleich drei Zweiradstudien präsentiert. Der BMW i Vision Amby ist eine Art Super-Pedelec, dass wahlweise 25, 45 oder sogar 60 km/h schnell ist. Der Motorrad-Ableger davon (BMW Motorrad Vision Amby) verzichtet auf Pedale und ist daher eher ein Moped. Es kann ebenfalls auf die drei Geschwindigkeitsbereiche eingestellt werden. Außerdem wurde das BMW Motorrad Concept CE 02 vorgestellt, über die wir bereits online berichtet haben. Mehr Infos zu den drei Zweiradstudien haben wir in der kommenden Ausgabe 05/2021 der Elektroautomobil zusammengestellt.
  
Segway-Ninebot startet ab Ende des Jahres in Deutschland und Österreich den Verkauf von günstigen E-Mofas und E-Mopeds mit Reichweiten zwischen 75 und 140 Kilometern und zu Basispreisen zwischen 1.799 bis 3.599 Euro.

Einen funktionsfähigen Prototypen eines vollelektrischen Lastenrads hat Polestar zusammen mit Cake und Hydro vorgestellt, den Re:Move. Das Lastenrad verfügt über keine Pedale, sondern wird nur über einen E-Motor angetrieben.  Das Lastenrad ist 75 Zentimeter breit und kann 180 Kilogramm zulasen. Der Akku speichert 2,2 Kilowattstunden. Das Re:Move-Lastenrad ist maximal 25 km/h schnell.